Die Ev. St.-Georgs-Kirchengemeinde heißt Sie willkommen!

Wie schön, dass Sie Ihren Weg auch elektronisch zu uns gefunden haben. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern auf unseren Seiten.

Gemeinde-Sommerfest am ersten Juni-Wochenende

Um Weite geht es beim Sommerfest in diesem Jahr. Klar.
Aber das auch ganz konkret: Wie weit (und wie schnell) schafft es eine Seifenkiste auf Rädern? Wir sind gespannt, wer alles sich hinters Lenkrad setzt oder wer sich traut, mit einem selbstgebauten Gefährt anzurollen! Nur zu!
Start in der Juniorklasse ist um 14.00 Uhr, in der Seniorklasse eine Stunde später.
Ab 13.00 Uhr beginnt das Einfahren. Siegerehrung ist um 18 Uhr.
Nähere Infos - auch zu den Sicherheitsaspekten, die zu beachten sind - unter Tel. 345 065!

Daneben freuen wir uns am Samstag um 16 Uhr auf das Kaffeekonzert "Im sonnigen Süden" mit dem Kammerorchester der Musikschule (Ltg. C. Büscher) und dem Pavillon-Orchster Hattingen (Ltg. D. Wied). Dass bei diesem Konzert Kaffee und selbstgebackener Kuchen hinzu gehört, versteht sich.
Am Abend geht es um 19.30 Uhr weiter mit der Band "Food for Soul", bekannt unter anderem von "Hattingen live" - und bei schönem Wetter spielen sie natürlich open-air!
Bei den Getränken steht von den Standards bis zum raffinierten Cocktail wieder eine reiche Bandbreite zur Verfügung. Kulinarisch dürfte Spießbraten in südamerikanischer Variante vom Asado-Grill ein Highlight werden - erst recht, wenn Lissy aus Paraguay darauf achtet, dass alles ordnungsgemäß zugeht!
Spielstationen des CVJM sorgen dafür, dass es auch den Jüngeren nicht langweilig wird, wenn gerade mal keine Seifenkisten unterwegs sind.

Am Sonntag feiern wir um 11.15 Uhr open-air einen Fest-Gottesdienst, in dem unter anderem der Singkreis mitwirkt. Danach sind alle Stände noch mal geöffnet.
Das Ende des Festes wird  ab 14.30 Uhr eingeläutet.

FB

aktuelle Nachrichten von evangelisch.de

29.05.2016: AfD legt sich mit Kirchen an

In einem Deutschlandfunk-Interview verglich die Vorsitzende Frauke Petry kirchliche Flüchtlingshilfe mit Ablasshandel.
... mehr


29.05.2016: Merkel und Hollande setzen Zeichen für Frieden und Freundschaft

Beim gemeinsamen Gedenken zum 100. Jahrestag der Schlacht von Verdun mahnt Kanzlerin Merkel Lehren für die Zukunft an.
... mehr


29.05.2016: Henriette Zimmeck gewinnt Predigtslam in Leipzig

Die Abiturientin Henriette Zimmeck hat den Predigt-Slam auf dem Katholikentag gewonnen. Wir zeigen exklusiv den Mitschnitt ihrer Gewinnerpredigt.
... mehr


29.05.2016: Evangelischer Jugendkirchentag in Offenbach beendet

Vier Tage lang feierten rund 3.000 Jungen und Mädchen in Offenbach den achten Jugendkirchentag der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN).
... mehr


29.05.2016: Katholikentag: Signale nach außen und innen

Der 100. Katholikentag, der am Sonntag endete, war geprägt von gesellschaftlichen und innerkirchlichen Debatten und dem Wunsch, mit Nicht-Christen zu sprechen.
... mehr


Neues aus dem Kirchenkreis

08.06.2015: Save the date: Nie wieder Rana Plaza!

[Ökumene weltweit] Am 24. April 2013 stürzte in Savar / Bangladesh die Textilfabrik Rana Plaza ein. Dabei kamen 1134 Menschen zu Tode, hunderte wurden verletzt. Rana Plaza steht inzwischen als Symbol für globale Produktionsbedingungen, in denen systematisch Menschenrechte verletzt werden.... mehr


30.05.2015: „Stark machen für Schwache, um glaubwürdig zu sein“

[Kirchenkreis Hattingen-Witten] „Wenn wir glaubwürdig Kirche sein wollen, müssen wir uns unserer Verantwortung stellen und uns für Schwache stark machen.“ Alle zwei Jahre berichten die evangelischen Kirchengemeinden auf der Sommersynode über Entwicklungen und Projekte, blicken zurück und planen die Zukunft. Am Samstag, 30. Mai 2015, beschrieb Heike Rienermann, stellvertretende Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Hattingen-Witten, in ihrem Jahresbericht die Veränderungen, mit denen die evangelische Kirche und ihre Gemeinden derzeit umgehen müssen. „In schwierigen Situationen, wenn die finanziellen oder strukturellen Probleme uns umfassend beschäftigen, neigen wir dazu, um uns selbst zu kreisen“, ermunterte die Pfarrerin die stimmberechtigten 67 Synodalen in der Trinitatisgemeinde jedoch zum Blick über den Tellerrand. Sie traf damit genau die Stimmung der Synodalen: Diese verabschiedeten eine neue Satzung für den Trägerverbund ihrer Kindergärten, senkten das aktive Wahlalter für die Kirchenwahlen und verabredeten mehr Kooperationen zwischen den Gemeinden – und formulierten außerdem ihre Empörung über die Flüchtlingspolitik der EU und benannten zwei Flüchtlingsbeauftragte, die die Gemeinden zukünftig bei ihren Willkommens- und Integrationsprojekten unterstützen sollen.... mehr


27.05.2015: „Einfach ein bisschen… normal leben. Das wäre mein Wunsch.“

[Welper-Blankenstein] „Einfach ein bisschen… normal leben, das wäre mein Wunsch.“ – so brachte Naram el Yosef auf den Punkt, was ihm aus seiner Heimatstadt Al-Chamishli in der nordöstlichsten Ecke Syriens hierher nach Deutschland gebracht hat. In seiner zurückhaltenden Art zu erzählen ahnen die Zuhörenden, was es bedeutet, dass in seiner Heimat heute eben nichts mehr normal ist.... mehr


Meldungen aus unserer Kirchengemeinde

Änderung bei Erhebungsverfahren der Kirchensteuer

Ab 2015 werden die Kirchensteuern auf Kapitalerträge direkt bei den Banken erhoben. Damit ist nicht etwa eine neue, versteckte Kirchensteuer eingeführt worden, sondern das Verfahren ist einfacher als... mehr


EKvW_Logo
logo_kkg