Eine lebendige Gemeinde im Wandel

Die St.-Georgs-Kirchengemeinde umfasst den Innenstadtbereich der Stadt Hattingen sowie den Stadtteil Holthausen mit jeweils einer Predigtstätte und einem Gemeindehaus (St.-Georgs-Kirche und Gemeindehaus Augustastraße in der Innenstadt, Gemeindezentrum Holthausen). Zur Zeit gehören etwa 7.000 Menschen zu unserer Gemeinde, die von zwei Pfarrern versorgt werden. In der Innenstadt hält die Gemeinde zudem noch einen Kindergarten vor.

Der Innenstadtbereich unserer Gemeinde mit der alten Stadtkirche St. Georg mitten im Herzen der Altstadt und dem Gemeindehaus an der Augustastraße ist geprägt durch viele Vereine, die mit unserer Gemeinde verbunden sind (Frauenhilfe, Ev. Gesellenverein, Ev. Arbeitnehmerbewegung, CVJM Hattingen u. a.). Seit einigen Jahren hat sich mit dem Arbeitskreis „Offene Kirche“ eine sehr erfolgreiche City-Kirchenarbeit etabliert; St. Georg gehört mit zu den „Verlässlich offenen Kirchen“. Ein Mitarbeiterkreis von ca. 60 Ehrenamtlichen betreut die Kirche und lädt zu regelmäßigen Andachten ein. Im letzten Jahr konnten wir ca. 60.000 Besucher in unserer Kirche zählen.

Der Stadtteil Holthausen entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten von einem eher dörflich geprägten Ortsteil zu dem am stärksten wachsenden Bereich Hattingens. Dieser Entwicklung trug der Bau des Gemeindezentrums Holthausen an der Dorfstraße in der Mitte der 80er Jahre Rechnung. Die Gemeindearbeit in Holthausen ist geprägt durch viele Gruppen und Kreise von der Frauenhilfe über den Bastelkreis bis zum Männerkreis. Ein starker Stadtteilbezug ist deutlich.

 

In den letzten Jahren haben sich neben der oben beschriebenen Citykirchenarbeit zwei Schwer­punkte für die Gemeindearbeit herausgebildet:

1. In Zusammenarbeit mit dem CVJM Hattingen wird die Jugendarbeit in der Innenstadt und in Holthausen gestärkt und ausgebaut. Die erfolgreichen Konfirmandenprojekte „K-on-tour“ bzw. „Kat-ab-8“  stellen sich bewusst als Teil der gemeindlichen Jugendarbeit dar. Diese Arbeit soll in der Zukunft vertieft werden. Daneben wurde in Holthausen mit einem neu gebauten Jugendraum, der zum Großteil aus Spenden finanziert wurde, der „Familienstruktur“ des Stadtteiles Rechnung getragen.

2. Die Kirchenmusik war schon in der Vergangenheit ein Schwerpunkt besonders des Innenstadtbereiches. Die St.-Georgs-Kirche als Stadtkirche legte einen kulturellen Schwerpunkt nahe. Die erfolgreiche St.-Georgs-Konzertreihe für klassische Kammerkonzerte ist dafür ein Beleg. Daneben sind in Holthausen z. Zt. zwei Chöre (Ev. Singkreis, Happy Singers) beheimatet. Die Chöre gestalten in beiden Predigtstätten Gottesdienste und Gemeindefeiern. 

Zu welchem Bezirk gehöre ich?

Hier finden Sie die Straßenlisten nach Bezirken

Falls Sie Ihre Adresse nicht in den Listen finden, schauen Sie doch mal in der Straßensuche des Kirchenkreises nach.

Nicht gefunden? Für Gemeindezugehörigkeiten außerhalb des Kirchenkreiseskönnen Sie die neue deutschlandweite Adressensuche der Ev. Kirche in Deutschland nutzen!

Viel Erfolg!

Gemeindegrenzen